Bronze beim Internationalen Turnier in Straßwalchen

Veröffentlicht: Donnerstag, 08. June 2017

Am 3.Juni fand in Straßwalchen das traditionelle internationale Pfingstturnier statt.

zusammen mit der Mannschaft des Obb-Kaders reiste Johannes Böhm als Kämpfer in der U17 an.

Nach einem Freilos traf Hannes im 2. Kampf auf Moritz Schlögl vom JK Krems, den er mit Konter(Ippon) werfen konnte. Im Halbfinale traf er dann auf den für die EM nominierten Daniel Leutgeb vom ASKÖ Reichraming.

Hier konnte Hannes sehr gut mithalten und den Wurfansätzen sehr gut ausweichen, kurz vor Ende des Kampfes unterlag er jedoch durch eine Bodenaktion(Sankaku) des Favoriten.
In der Hoffnungsrunde /kleinem Finale gelang Ihm eine Gute Wurfaktion, die mit Wazari belohnt wurde und belegte somit den 3. Platz.

Zu dieser Top-Leistung unseren herzlichen Glückwunsch.

  • Int.Turnier Hannes_1
  • Zugriffe: 154

 

2. Platz in der Jugendliga Vorrunde

Veröffentlicht: Donnerstag, 08. June 2017

Ausrichter war dieses mal der TSV-Palling
 
Ergebnisse der Gruppe Süd

1. Platz KG Achenthal - Aibling - Miesbach, 5:1 Punkte
2. Platz KG Teisendorf - Oberland - Hallein, 4:2 Punkte
3. Platz KG Töging - Rott - Gars, 2:4 Punkte
4. Platz KG Freilassing - Palling - Bürmoos, 1:5 Punkte

Damit sind die Jungs vom Judo-Team Oberland/TSV-Teisendorf für das Jugèndliga Finale am 16. JULI 2017 in Töging qualifiziert!

Hier kämpfen dann die 8 besten Jugendteams gegeneinander um den begehrten Titel des besten Nachwuchsverein
in Oberbayern. Aus der Nord Gruppe kommen noch der MTV Ingolstadt, SV Ammerland - Münsing, TV Lenggries der und SV Gröbenzell dazu.
Die KG Judo-Team Oberland/TSV-Teisendorf ist Titelverteidiger in diesem Jahr! Auch können die Jungs für das Finale mit Verstärkung vom Judoclub Hallein rechnen,
die in der Hinrunde und Rückrunde noch wegen anderen Turnieren verhindert waren.

Auf dem Bild ist die Jugèndliga Mannschaft mit den Jungs vom Judo-Team Oberland/TSV-Teisendorf.

  • Jugendliga Rückrunde_1
  • Zugriffe: 152
  • Jugendliga Rückrunde_2
  • Zugriffe: 151

Weiterhin Tabellenführer, Judo-Team Oberland e.V. bleibt auch Auswärts ungeschlagen!

Veröffentlicht: Dienstag, 09. May 2017

Am vergangen Sonntag, den 07.05.2017, machten sich die Kämpferinnen des Judo Team Oberland e.V., als Tabellenführer auf den langen Weg, nach Hof, zum dritten Kampftag, in der Bayernligasaison 2017.

Nach über 3 Stunden Anreise, kamen alle pünktlich zum Wiegen in die Halle und Coach Alex Haban, konnte alle 15 Kämpferinnen in den geplanten Gewichtsklassen, über die Waage schicken. Die Heimmannschaft stellte 14 Kämpferinnen, so dass von Anfang an klar war, das es wie auch in den letzten Jahren, ein enges Duell werden würde.
Hart umkämpft, begannen die Begegnungen – 57 kg, Neuzugang Sabine Halmen holte 2 Wazzari-Wertungen, unterlag aber in den letzten Sekunden, der vier Minuten dauernden Kampfzeit, denkbar knapp. Auch Jacqueline Reiner, musste aufgrund des abiturbedingten Trainingsrückstandes und einer Erkältung, den Punkt abgeben. Einen echten Krimi, bis in die Verlängerung, lieferte Steffi Klinger -52 kg, leider mit dem falschen Ende, auch Corinna Reiter unterlag der früheren Spitzenathletin und Deutschen Meisterin Sabine Goller. Nach diesem 4 zu 0 Rückstand, ging die Aufholjagt los, -63 kg punkteten gewohnt zuverlässig, Sara Bross und Marion Weissensteiner. Im Schwergewicht wurde es spannend.
Barbara Eschenlohr siegte im Boden, Kollegin Sabrina Pfortner ging trotz Kreislaufproblemen auf die Matte und biss sich durch den Kampf, um den wichtigen Punkt, zum Ausgleich zu holen. In der letzten Gewichtsklasse siegte Sonja Weissensteiner, Kathi Steinegger (eine - 63 Kg Kämpferin), hatte gute Chancen, musste aber den Punkt abgeben.


Zwischenstand: 5:5


Jetzt musste taktiert werden, Sabrina Pfortner konnte nicht mehr kämpfen und auch Jacqueline Reiner war nicht mehr bei Kräften. Coach Alex Haban zeigte Mut und Vertrauen. Sie setzte die jungen Nachwuchskämpferinnen auf die Liste. Steffi Klinger, ging wie bereits am ersten Kampftag, mit knapp 50 kg, in der Gewichtsklasse -57 kg, an den Start und überzeugte wieder! Nach nur 12 Sekunden legte sie die Gegnerin voll auf die Matte. Nachfolgend ging Sabine Halmen wieder voll konzentriert auf die Matte und holte diesmal den Punkt für Ihr Team. Einen bärenstarten Kampf lieferte Corinna Reiter. Sie siegte nach einer tollen Wurftechnik, mit einem Festhalter, im Boden. Bis 63 kg holte Marion Weissensteiner den ersten Punkt, Neuzugang Sandra Eckel ging früh in Führung, musste aber der Aufregung und der Unerfahrenheit Tribut zollen. Franziska Krist bekam es in Ihrem ersten Bayernligakampf gleich mit der Bundesligakämpferin Julia Rieß zu tun, hier konnte Franziska nur Erfahrung sammeln. Die nächsten 3 Kämpfe mussten also die Entscheidung bringen. Wie immer zuverlässig, und im Boden einfach umschlagbar, holte Barbara Eschenlohr den 10. Punkt. Jetzt lag es in den Händen von Sara Broß, den Siegpunkt zu holen, eine Gewichtsklasse aufgerückt – 70 kg zeigte Sara Ihr Können. Sie kontrollierte die schwerere Gegnerin mit ihrem Griff und siegte trotz zwischenzeitlichem Rückstand mit einer Festhaltetechnik im Boden. Den letzten, nicht mehr entscheidenden Punkt, musste Sonja nach Hof abgeben.


Endstand: 11:9 für das Judo- Team Oberland e. V.


Damit bleibt das Judo Team Oberland e.V., auch nach dem 3. Kampftag ungeschlagen und somit auch weiterhin Tabellenführer in der Bayernliga. Weiter geht es am 21.05.2017, gegen das aktuelle Tabellenschlusslicht, dem TuS Traunreut.


Autor: Marion Weissensteiner

  • Bayernliga 3. KAmpftag_1
  • Zugriffe: 189
  • Bayernliga 3. KAmpftag_2
  • Zugriffe: 191
  • Bayernliga 3. KAmpftag_3
  • Zugriffe: 175
  • Bayernliga 3. KAmpftag_4
  • Zugriffe: 171
  • Bayernliga 3. KAmpftag_5
  • Zugriffe: 197
  • Bayernliga 3. KAmpftag_6
  • Zugriffe: 172
  • Bayernliga 3. KAmpftag_7
  • Zugriffe: 185
  • Bayernliga 3. KAmpftag_8
  • Zugriffe: 183
  • Bayernliga 3. KAmpftag_9
  • Zugriffe: 174
  • Bayernliga 3. KAmpftag_10
  • Zugriffe: 174
  • Bayernliga 3. KAmpftag_11
  • Zugriffe: 171
  • Bayernliga 3. KAmpftag_12
  • Zugriffe: 186
  • Bayernliga 3. KAmpftag_13
  • Zugriffe: 179

Zweiter Sieg am zweiten Bayernliga Kampftag

Veröffentlicht: Mittwoch, 03. May 2017

Am vergangen Sonntag, den 30.04.17 hat das Judo- Team Oberland e.V. aus Holzkirchen, mal wieder seine Heimstärke unter Beweis gestellt.
Mit 12:8 besiegten sie die Gäste aus Schweitenkirchen. Der Judotag begann mit einem Training für die Nachwuchskämpfer des Vereins.
Die erfolgreiche Athletin Barbara Eschenlohr, drittplatzierte der Deutschen Meisterschaft 2017 und frühere Nationalkaderathletin,
begeisterte die Kinder mit einer tollen Bodentechnik, sowie einem sehr abwechslungsreichen aber zugleich fordernden Training.
In der gut gefüllten Halle startete dann der erste Durchgang gegen die Aufsteiger aus der Landesliga.
In der Gewichtsklasse – 63 kg bekam es Sarah Broß gleich mit der stärksten Kämpferin der ganzen Mannschaft zu tun,
Viola Wächter, langjähriges Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und Spitzenathletin bei der Bundespolizei.
Sarah konnte anfangs gut mithalten, musste sich aber dann gegen diese Ausnahmekämpferin geschlagen geben.
Im zweiten Kampf - 63 kg holte Marion Weissensteiner den ersten Punkt für das Team aus Holzkirchen.
Bis 70 kg gingen beide Punkte nach guten Kämpfen von Sonja Weissensteiner und Hannah Kitzberger an die Gäste.
Im Anschluss begann die Siegesserie, -57 kg holten Neuzugang Edith Rottenaicher und Punktegarant Maxi Rautenstrauß sich die Punkte,
auch Corinna Reiter und Steffi Klinger – 52 kg siegten deutlich. Im Schwergewicht konnte Barbara Eschenlohr unter den Augen ihrer kleinen Fans zeigen,
wie stark sie ist. Sie holte bereits nach 30 Sekunden den Punkt mit einer sehenswerten Fußtechnik. Die zweite Kämpferin im Schwergewicht,
Sabrina Pfortner überzeugte ebenfalls, nach nur einer Minute.
Somit stand es zur Halbzeit 7:3 für die Heimmannschaft!
Mit nur zwei personellen Wechseln ging es in die nächste Runde. Bis 63 kg teilten sich die Mannschaften die Punkte,
Sara Broß siegte nach gut einer Minute, Marion Weissensteiner musste sich Viola Wächter erwartungsgemäß geschlagen geben.
Bis 70 kg fehlte leider das nötige Glück zum Sieg, die Punkte gewann Schweitenkirchen. Danach ging die Punkte aber wieder auf das richtige Konto,
Maxi Rautenstrauß konnte einen zwischenzeitlichen Rückstand aufholen und holte damit den 9. Punkt. Im Leichtgewicht siegte Corinna Reiter und
Neuzugang Beatrix Neubert holte kampflos den Punkt, weil Schweitenkirchen hier keine Gegnerin stellen konnte.
Die Entscheidung lag somit wieder auf den Kämpferinnen im Schwergewicht, Barbara Eschenlohr holte den 11. und damit siegbringenden Punkt.
Dorothea Simunek krönte ihren zweiten Bayernligakampf mit dem zweiten Sieg und machte damit den Endstand von 12:8 perfekt.
Damit steht das Judo Team Oberland e. V., nach dem zweiten von 5 Kampftagen, an der Tabellenspitze.
Bereits am kommenden Sonntag, den 07.05.2017, heißt es diese Position gegen den PTSV Hof, auswärts zu verteidigen.
Wie immer, möchten wir uns bei allen Kämpferinnen, Helfern, Eltern und Fans bedanken, die hinter dem Team stehen und diesen tollen Erfolg
erst möglich gemacht haben.

Vielen Danke an Maik Voigt für die Fotos:

  • Bayernliga + Jugendtraining_1
  • Zugriffe: 180
  • Bayernliga + Jugendtraining_2
  • Zugriffe: 179
  • Bayernliga + Jugendtraining_3
  • Zugriffe: 174
  • Bayernliga + Jugendtraining_4
  • Zugriffe: 176
  • Bayernliga + Jugendtraining_5
  • Zugriffe: 192
  • Bayernliga + Jugendtraining_6
  • Zugriffe: 176
  • Bayernliga + Jugendtraining_7
  • Zugriffe: 183
  • Bayernliga + Jugendtraining_8
  • Zugriffe: 165
  • Bayernliga + Jugendtraining_9
  • Zugriffe: 192
  • Bayernliga + Jugendtraining_10
  • Zugriffe: 169
  • Bayernliga + Jugendtraining_11
  • Zugriffe: 154
  • Bayernliga + Jugendtraining_12
  • Zugriffe: 155
  • Bayernliga + Jugendtraining_13
  • Zugriffe: 164

 

JTO erfolgreich beim 16. Osterturnier im Judo beim TV Lenggries

Veröffentlicht: Dienstag, 25. April 2017

Lenggries – Am Sonntag den 23.04.2017 haben die Judokas des Judo-Team Oberland e.V.,
ihr Können beim 16. Osterturnier unter Beweis gestellt.
Die 11 Nachwuchskämpfer mussten in mehreren harten Kämpfen zeigen,
was sie im Training gelernt haben, trotz der ebenfalls starken Gegner,
konnten unsere Judoka, in den Altersgruppen U11 und U14, sehr gute Erfolge erzielen.

Gruppe U11 :
Maxi Huber 1. Platz
Maxi Beck 2. Platz
Simon Wehl 3. Platz
Moritz Hoppmann 3. Platz
Leni Bogos 5. Platz
 
Gruppe U14 :
Nabil Jiti 1. Platz
Daniel Hoffmann 2. Platz
Florian Zeller 3. Platz
Hannah Zimmermann 3. Platz
Nesrin Jiti 3. Platz
Marc Lochbühler 3. Platz

Begleitet wurden die Kämpferinnen und Kämpfer, von den beiden Trainern Jonas Schade und Maurice Müller,
die sich über ebenfalls über die tollen Platzierungen gefreut haben.

Verfasser: Maurice Müller

Unterkategorien