Gelungener Einstieg in die Bundesliga Saison

Veröffentlicht: Dienstag, 13. May 2014

Wie bereits seit Jahren stehen Marion und Sonja auch dieses Jahr wieder für den 1. SC Gröbenzell auf der Matte. Nach einer Ligareform war die Mannschaft letztes Jahr aus der ersten in die zweite Bundesliga abgestiegen.

Am Samstag den 10.05.2014 ging es dann los mit dem ersten Kampftag in Eltmann. Marion kam an diesem Kampftag zweimal zum Einsatz in der Gewichtsklasse - 70 kg konnte sie jeweils den Punkt gegen den JC Oberhaid und die SG Eltmann nach Gröbenzell holen. Sonja stellte sich aufgrund der anstehend Prüfung dieses mal nur als Ersatzkämpferin zur Verfügung um im Bedarfsfall für die Mannschaft einzuspringen wenn es eng wird. Nach ihre Prüfung wird aber auch sie wieder in das aktive Kampfgeschehen der Bundesliga eingreifen.

 

 

 

Tolles Osterturnier in Lenggries

Veröffentlicht: Dienstag, 06. May 2014

Am vergangen Sonntag den 04.05.2014 machten sich 11 Judoka des Judo-Team Oberland e. V. auf den Weg nach Lenggries zum Osterturnier.

Dieses Turnier ist spezielle für Anfänger und jungere Judoka ausgelegt um erste Erfahrungen zu sammeln, diese Gelegenheit nutzen Philipp Zimmermann, Florian Lück und Lennard Hug sie stellten sich das erste mal der Herausforderung eines echten Turniers.

Nach dem Wiegen und gemeinsamen Aufwärmen konnte es dann los gehen, im Pool-System (jeder gegen jeden) bekamm jeder ausreichende Gelegenheit sich auszuprobieren und das im Training gelernte umzusetzten.

Hier die Platzierungen:

1. Platz

Florian Lück

Helena Beyer

Olivia Morzinski

2. Platz

Hannah Zimmermann

Maurice Müller

Simon Gerz

3. Platz

Lena-Marie Ferschl

Phiilipp Zimmermann (jüngster Teilnehmer des Turniers)

Jan Hug

Lennart Hug

5. Platz

Michi Ferschl

 

Die Betreuer Marion und Jonas gratulieren allen Teilnehmer zu Ihren guten Platzierungen aber auch zu den wirklichen guten Leistungen im Turnier!!

Vielen Dank auch an Jakob Ritter für den Einsatz als Kampfrichter.

 

 

Hinten von links: Helena, Florian, Jonas (Trainer), Simon, Lena, Olivia, Hannah, Jakob (Kampfrichter), Jan

vorne von links: Maurice, Philipp, Lennart, Michi

Bayerische VMM der Jugend Mu15 KG Teisendorf / Oberland erreicht guten 7. Platz

Veröffentlicht: Sonntag, 04. May 2014

Würzburg / Kitzingen – Nachdem man sich auf der südbayerischen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend MU 15 für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert hatte starteten die Nachwuchsjudoka vom TSV Teisendorf und Oberland zum ersten mal mit einer kompletten Mannschaft die sich aus 8 Gewichtsklassen zusammen stellt in das Turnier.

Für die jungen Judoka begann die Anreise schon am Vortag ins 400 km entfernt liegende Würzburg wo in einer schönen Jugendherberge übernachtet wurde.

Am nächsten Tag fuhr man dann nach Kitzingen in die Florian-Geyer-Halle wo die bayerische Mannschaftsmeisterschaft sowohl für die männliche als auch weibliche Jugend U15 statt fand. Nachdem alle Kämpfer der Kampfgemeinschaft ihr erlaubtes Wettkampfgewicht gebracht haben waren die Betreuer sichtlich erleichtert und man konnte zum ersten mal eine komplette Mannschaft allerdings ohne Ersatzkämpfer auf die Matte bringen.

Nach dem Wiegen wurden die Funktionäre und Kampfrichter vorgestellt und alle Teams betraten nacheinander mit Vereinstafel die Halle und stellten sich auf. Anschließend wurde die bayerische Nationalhymne gespielt, was für die jungen Judoka ein tolles Erlebnis war.

Insgesamt nahmen 16 qualifizierte Mannschaften der männlichen Jugend U15 und 5 Mannschaften der weiblichen Jugend U15 mit den besten Judokas in dieser Altersklasse aus ganz Bayern teil. Darunter befanden sich auch die Jugendmannschaften der Bundesligavereine des TSV Abensberg und des TSV München – Großhadern. Die Auslosung meinte es leider nicht gut mit unseren heimischen Judokas. Wir mussten in der ersten Kampfbegegnung gleich gegen den Nordbayerischen Meister aus Ansbach (Mittelfranken) antreten. Wie knapp die Leistungsdichte beieinander liegt zeigte dann der Kampfverlauf mit ein paar strittigen Kampfrichterentscheidungen der Kampfrichter die alle aus Mittelfranken waren gegen uns. Wir verloren die Begegnung knapp mit 5:3. Jetzt hieß es sich über die Trostrunde nach vorne zu kämpfen. Im weiteren Kampfverlauf stand man der Kampfgemeinschaft Höchberg / Lengfeld gegenüber die man mit Siegen von Johannes Böhm, Leon Wolf, Jonas Tiefenböck, Elias Staller, Michael Enzinger und einem Unentschieden von Michael Fürst mit 5:2 bezwingen konnte. In der nächsten Begegnung stand man dem Judo-Team Jahn Nürnberg 2012 gegenüber. Dieser Kampf war nichts für schwache Nerven, da fast jede Begegnung über die volle Wettkampfzeit ging. Wir mussten uns wiederum knapp mit 5:3 geschlagen geben.

Trotzdem ein super Ergebnis unserer jungen Judokas die sich mit dem 7. Platz zu den besten Vereinen aus ganz Bayern zählen dürfen, wenn man sieht das man nur gegen den dritt und fünft- plazierten Vereinen der bayerischen Meisterschaftschaft verloren hat.

Bayerischer Mannschaftsmeister wurde der TSV München Großhadern der sich knapp gegen den ESV Ingolstadt mit 4:3 durchsetzen konnte. Jahn Nürnberg 2012 und der 1. SC Gröbenzell belegten die 3. Plätze.

Diese 4 Mannschaften haben sich somit für die höchste Meisterschaft in dieser Altersklasse am 17. Mai in Leinfelden / Württemberg der süddeutschen Meisterschaft U15 qualifiziert.

Fazit: Ein tolles Ergebnis für die jungen Judokas!

 

 

 

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft mit stehend v.l. Betreuer Mirko Kümpfel, Lucas Auer, Jonas Tiefenböck, Elias Staller, Michael Enzinger, Simon Staller und Betreuer Tom Fürst.

Vorne: Basti Gallner, Leon Wolf, Johannes Böhm und Michael Fürst.

Siegreiches Wochenende

Veröffentlicht: Dienstag, 08. April 2014

Am Samstag den 05.04.2014 nahmen 3 Judoka des Judo-Team Oberland e. V. am Frühlingsturnier in Münsing teil. In der Altersklasse U10 starteten Simon Gerz und Jan Hug beim Randori-Turnier, hier konnten sie jede Menge Erfahrung sammeln. Mit viel Spaß und Motivation nahmen sie fast alle der 26 möglichen Runden wahr.

Im Anschließenden U12 Turnier konnte Olivia Mrozinski in der Gewichtsklasse - 33 kg alle Kämpfe vorzeitig für sich entscheiden. In ihrem 4-er Pool sicherte sich Olivia somit souverän den 1. Platz.

Glückwunsch zum Erfolg!

 

Am Sonntag stand dann der ersten Heimkampf der Frauenbayernliga Mannschaft an, unter den Augen vieler Zuschauer und interessierter Nachwuchs-Judoka lief die Mannschaft zur Höchstform auf. Zu Gast war der zweitpalzierte des Vorjahres die "Red Sox" der DJK Ingolstadt. Mit einem sehr starken ersten Durchgang konnten sich das JTO mit einem Punktvorteil von 3:7 in die Pause kämpfen.

 Die Punkte -63 kg holten Maxi Rautenstrauß, die junge Nachwuchskämpferin aus Grafing zeigte einen starken Kampf gegen Julia Schwendner und Alex Sebald punktete deutlich gegen die Bundesligakämpferin Tanja Kupschewski. Auch die Gewichtsklasse - 70 kg war fest in den Händen des JTO. Marion Weissensteiner und Hannah Kitzberger sicherten den 4:0 Vorsprung. Weitere Punkte holten Corinna Reiter - 52 kg und Sabrina Pfortner + 70 kg. Den Schlusspunkt im ersten Durchgang setzte Lissi Speckbacher, die Kämpferin vom FC Kirchweidach war zum Anfang des Jahres neu ins Team gewechselt und sicherte mit dem schnellsten Siege des Tage in nur 21 Sekunden den letzten Punkt in der Gewichtsklasse -57 kg.

Im zweiten Durchgang gingen ein paar mehr Punkte an die Gäste, erneut Punkten konnte aber Alex Sebald -63 kg und Marion Weissensteiner - 70 kg. Einen packenden Kampf über die volle Kampfzeit lieferte sich Michaela Reiter -52 kg gegen Diana Kirchmayer. Obwohl sie bereits mit 3 kleinen Wertungen zurück lag, gab Michaela nicht auf und konnte innerhalb der vollen Kampfzeit von 4 Minuten noch eine Wazzari (mittlere Wertung) erziehlen und somit den Kampf zu ihren Gunsten drehen. Stark zeigten sich auch auch im zweiten Durchgang die Kämpferinnen - 57 kg. Lissi Speckbacher holte den entscheidenden Siegpunkt für das JTO, aber auch Julia Schneider holte nochmal alles aus sich heraus und bezwang Anja Herz nach nicht mal einer Minute mit Ippon.

 Das Endergebnis lautete somit 12:8 für das Judo-Team Oberland!!

Herzlichen Dank an alle Helfer, Zuschauer und Unterstützer. Wir freuen uns schon jetzt auf die beiden weiteren Heimkämpfe am 01.06. und 06.07.2014.

Vielen Dank an Claus Grießmann für die tollen Fotos!


 

Südbayerische Mannschaftsmeisterschaft der MU15 in Palling

Veröffentlicht: Montag, 07. April 2014

Teisendorfer Judoka in Kampfgemeinschaft mit dem Judo-Team Oberland e. V. schneiden gut ab.

Am Samstag den 05.04.2014 fanden in Palling die Südbayerischen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend MU 15 statt.

Insgesamt nahmen 10 Mannschaften aus den Bezirken Schwaben, Oberbayern, München und Niederbayern und teil. Darunter befanden sich auch die Jugendmannschaften der Bundesligavereine des TSV Abensberg und TSV München – Großhadern. Wie groß die Leistungsdichte der Südbayerischen Vereine ist zeigte sich dann im Finale wo der ESV Ingolstadt den TSV Großhadern bezwang.

Die Teisendorfer hatten sich wie schon berichtet mit einem 3. Platz auf der Oberbayerischen Meisterschaft als Kampfgemeinschaft mit dem JT Oberland qualifiziert. Diesmal unterstütze das Judoteam Oberland den TSV Teisendorf leider nur mit einem Kämpfer, somit blieben von den acht Gewichtsklassen zwei unbesetzt.

 

Ein danke schön noch einmal an Johannes Böhm für die tollen Leistungen und super Kämpfe von ihm der zu diesem schönen Erfolg mit seinem Ippon-Sieg zum Sieg über den TSV Großhadern beitrug.

 

Es wurde im Doppel-KO-System gekämpt. Auf dem Weg ins Finale waren folgende Vereine zu bezwingen. Unter anderem der TSV Großhadern I, KG Friedberg / TV Kaufbeuren, TSV Unterhaching und der ESV Ingolstadt. Im ersten Kampf stand man gleich dem TSV Großhadern I gegenüber. Trotz Unterzahl bewies die junge Truppe eine super Moral und einen unglaublichen Siegeswillen und sorgten so für eine ,,kleine'' Sensation in dem man die Jugendmannschaft eines Bundesligavereins knapp aber verdient mit 4:3 bezwang. Im weiteren Wettbewerb stand man im Kampf um den Einzug ins Finale dem späteren Sieger ESV Ingolstadt gegenüber. Die KG unterlag mit 5:3 wobei die einzelnen Begegnungen sehr knapp entschieden wurden und bei einer vollen Mannschaftsbesetzung mehr drinnen gewesen wäre. Somit stand man im letzten Kampf dem Oberbayerischen Meister SC Gröbenzell gegenüber dem man mit 5:3 unterlag.

Ein super Ergebnis unserer jungen Judoka die sich mit dem 5. Platz für die Bayerische Meisterschaft am 03.05.14 im ca. 400 km entfernt liegenden Kitzingen bei Würzburg qualifiziert hat. Dies ist die zweithöchste Meisterschaft in dieser Altersklasse in Deutschland.

 

Endergebnis:

1.Platz ESV Ingolstadt
2.Platz TSV Großhadern 2
3.Platz SC Gröbenzell
3.Platz KG Friedberg / TV Kaufbeuren
5.Platz KG Teisendorf / Oberland
5.Platz TSV Abensberg
7.Platz TSV Großhadern 1
7.Platz Post SV München
9.Platz TSV Unterhaching
9.Platz TUS Traunreut

Fazit: Ein tolles Ergebnis für die jungen Judoka!

 

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft mit stehend v.l. Betreuer und Trainer Tom Fürst, Lukas Auer, Jonas Tiefenböck, Michael Enzinger, Elias Staller. Vorne: Michael Fürst und Johannes Böhm.

Unterkategorien