Zwei hart erkämpfte 2. Plätze in Peiting

Veröffentlicht: Dienstag, 18. February 2014

Am Sonntag den 09.02.2014 fand das 26. Peitinger Spitzbubenturnier statt. Es kamen über 130 Judokas

und das Turnier zog sich bis in den Abend hinein. Das Judoteam-Oberland rückte mit Johannes Böhm und

Leon Wolf (beide Mu15) an. Johannes (-40 kg) hatte beim ersten Kampf ein Freilos. Den zweiten Gegner

warf er innerhalb kurzer Zeit mit einem O-uchi-gari. Als nächstes musste er gegen einen starken Judoka aus

Großhadern kämpfen, er gewann knapp mit einem Yuko. So zog er ins Halbfinale. Hier musste er gegen einen

Kämpfer aus Ingolstadt antreten, gegen den er schon bei vorherigen Kämpfen ein paar Niederlagen einstecken

musste. Doch er kannte noch die Taktik vom letzten Mal und konnte sich gerade noch mit einem Konter ins

Finale werfen. Im Finalkampf begegnete Johannes einem Judoka aus der Schweiz. Dort warf ihn der Gegner

leider in der letzen Minute mit einem O-goschi. Johannes belegte immerhin doch noch erfolgreich den 2. Platz.

Leon Wolf trat in der Gewichtsklasse -43kg mit insgesamt 18 Teilnehmern an. Den ersten Kampf gewann er

souverän nach 6 Sekunden der max. 3 Minuten Kampfzeit. Beim zweiten Kampf tat sich Leon etwas schwerer,

da sein Gegner sehr passiv war. Er konnte ihn aber trotzdem knapp für sich entscheiden. Auch den dritten

Kampf gewann Leon relativ schnell und zog somit ins Finale ein. Doch im Finale konnte er sich leider nicht mehr

durchsetzen und verlor deswegen am Ende knapp mit einer kleinen Wertung. Trotzdem ist der

zweite Platz ein tolles Ergebnis.

 

2 weitere Jugendligakampfrichter und 2 neue Braungurtträger

Veröffentlicht: Dienstag, 18. February 2014

Am Samstag den 01.02.2014 besuchten Lukas Schade und Jakob Ritter eine Ausbildung zum Jugendkampfrichter in Palling.
Bereits seit 4 Jahren ist das JTO mit einer eigenen Mannschaft in der Jugendliga aktiv, bisher war hier nur Thomas Kestler als
Kampfrichter für das JTO aktiv. In der Jugendliga treten Mannschaften mit männlichen Judoka der verschiedenen Alters- und
Gewichtsklassen gegeneinander zu Wettkämpfen an. Diese Wettkämpfe werden von speziell ausgebildeten Jugendkampfrichtern
geleitet, da soll auf eine später „vollwertige“ Kampfrichterlizenz vorbereiten. Bei dem eintätigen Lehrgang wurden alle wichtigen
Wettkampfregeln erklärt und deren praktische Umsetzung demonstriert. Lukas und Jakob können somit in der akutellen Saison als
Kämpfer und Kampfrichter auf die Matte treten. 

Bereits ein Wochenende später, also am Samstag den 8.Februar 2014, stellten sichJonas und Lukas Schade der nächsten
Herausforderung. 
Beide nahmen beim Judoverein Ammerland Münsing an der zentralen Prüfung zum Braunen Gürtel teil. Der
Braune Gürtel ist der letzte 
Schülergrad (1. Kyu) vor den darauf folgenden Meistergraden (schwarzer Gürtel). Bei der
Prüfung müssen insgesamt 7 Standtechniken und 
4 Bodentechniken aus einer jeweils passenden und realistischen Ausgangs-
situation vorgezeigt werden. Zusätzlich muss eine Kata (Formenlauf) mit 
6 Würfen vorgezeigt werden, bei der strenge Vorgaben
für Schritte und Armbewegungen einzuhalten sind. Um 9 Uhr morgens begann der 
Prüfungstag für die beiden Trainerassistenten
des JTO und dauerte ganze 4 Stunden. Die Prüfer waren an diesem Tag Martin von Gregory aus dem 
ausrichtenden Judoverein
Ammerland Münsing und Jürgen Billmeir aus Garmisch Partenkirchen. Da sich Jonas und Lukas durch zusätzliche 
Trainingseinheiten
sehr gründlich auf die Prüfung vorbereitet hatten, bestanden beide den Braungurt mit einem besonderen Lob für die gezeigte Kata. 

 

Jonas und Lukas Schade mit 1.Kyu

Gold für Marion und Sonja Weissensteiner sowie Silber für J.Reiner und A.Esser bei der Obb Meisterschaft

Veröffentlicht: Samstag, 25. January 2014

Am Samstag, den 18.01.2014 fanden in Palling die Oberbayerischen Meisterschaften der FU18 und gleichzeitig das erste Ranglistenturnier der MU/FU15 statt.

Für das Judo-Team Oberland ging Jacqueline Reiner -52 KG und Lena Alt -70 Kg an den Start. Jacqueline, die das erste Jahr in der U18 kämpft, konnte sich hier mit ihrer großen Technikvielfalt gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Bereits im ersten der beiden Kämpfe besiegte sie eine Kämpferin mit einem 1.Kyu (brauner-Gürtel). Danach trat sie gegen die vorjährige Deutsche Meisterin an, konnte hier leider nicht viel ausrichten. Im letzen Kampf gewann sie wieder vorzeitig mit vollem Punkt (Ippon).Lena Alt, die Trainingskameradin von Jacqueline, bestritt ihren ersten Wettkampf seit 3 Jahren, und konnte in einem sehr starken Umfeld gut mithalten, und belegte einen 5. Platz.

In der U15 gingen Basti Gallner und Johannes Böhm auf die Matte. Beide haben letztes Jahr noch in der U12 gekämpft, auch hier war das Starterfeld sehr stark, sodass beide trotz guter Kampfleistungen keine Platzierung holen konnten.

Bereits einen Tag danach, also am Sonntag den 19.01.2014 fand ebenfalls in Palling die Oberbayerische Einzelmeisterschaft der MU18 und anschließend die der Männer und Frauen statt.

Aron Esser startete in der Gewichtsklasse -73 kg und Jakob Ritter -66 kg in der MU18. Jakob Ritter trat insgesamt gegen 17 Gegner an und schied nach zwei verlorenen Kämpfen aus dem Wettbewerb aus. Da es für Ihn das erste Jahr in der U18 ist, verbleibt ihm noch Zeit um weitere Erfahrung zu sammeln. Aron Esser, der Mitglied im Oberbayernkader ist, gewann souverän einen Kampf nach dem anderen und zog direkt in das Finale ein. Leider konnte er die letzte Herausforderung des Tages nicht für sich entscheiden. Der zweite Platz ist jedoch ein super Erfolg und natürlich mit der Qualifikation für die Südbayerische Einzelmeisterschaft verbunden.

Direkt im Anschluss kämpften Marion und Sonja Weissensteiner die zuvor die Nachwuchssportler betreut hatten selbst um den Titel der Oberbayerischen Meisterschaft 2014.
Sonja wog sich in der Gewichtsklasse -78 kg ab, war jedoch die einzige Teilnehmerin und bekam nach zwei Freundschaftskämpfen den Tagessieg zugesprochen. Marion kämpfte eine Klasse niedriger -70 kg und musste sich gegen zwei weitere Kämpferinnen durchsetzen. Wie immer nutzte Marion ihre Erfahrung und ihre vielfältige Technik für zwei vorzeitige Siege.

Nach einem anstrengenden, aber sehr erfolgreichen Wettkampfwochenende hat das JTO nun zwei Oberbayerische Meisterinnen (Marion und Sonja) und zwei Oberbayerische Vizemeister/-innen (Aron und Jacqueline) mehr in der Erfolgsbilanz.

Jacqueline Reiner -52Kg 2.Platz     Aron Esser -73 KG 2.Platz     Lena Alt -70 Kg 5.Platz

Neue Wettkampfregeln 2014

Veröffentlicht: Sonntag, 19. January 2014

!!! Achtung !!!

die neuen Änderungen zu den Wettkampregeln findet Ihr hier:
Wettkampfregeln

Sommerferien

Veröffentlicht: Sonntag, 23. September 2012

Schöne Ferien

Liebe Mitglieder und Eltern,

hiermit wünsche wir euch schöne und erholsame Ferien. Das Training beginnt wieder am 13.09.2013.

 

http://mus-essen.de/User_files/dd366f68a77e77f8c6207e69dfdefb77.png

_________________________________________________________________

Vorabinfo Trainingslager 2013 in Inzell

Auch in diesem Jahr organisieren wir in den Herbstferien, So.27.10. - Do. 31.10. 2013, das allseits beliebte Trainingslager. Gebucht sind 2 Hütten, Unsere Freunde vom TSV Teisendorf und TV Strub sind auch eingeladen.

Als Trainer werden mitfahren: Marion und Mirko

Voranmeldung nimmt unser Jugendwart Jonas Schade entgegen.

Einige Bilder vom letzten Jahr.


Unterkategorien