Saisonstart in der Judo Bayernliga

Veröffentlicht: Freitag, 18. March 2016

Am 1. Kampftag der Judo Bayernliga 2016 standen sich am 13.03.2016 das Judo-Team Oberland e. V. und die KG Pfaffenwinkel in Weilheim gegenüber.
Trotz einiger kurzfristiger Absagen von Kämpferinnen und zwei unbesetzten Gewichtsklassen konnte das Judo-Team Oberland e. V.
gegen die starke Kampfgemeinschaft Pfaffenwinkel ein hervorragendes Unentschieden von 10:10 erkämpfen.
Die ersten beiden Kämpfe – 57 kg mussten an die KG Pfaffenwinkel abgeben werden. Lena Schweiger musste sich nach ca. 3 Minuten Kampfzeit leider gegen die Bundesligakämpferin,
Sophia Kappler, geschlagen geben. Der zweite Punkt ging ebenfalls an die Ausrichter, da das Judo-Team Oberland e. V. krankheitsbedingt lediglich eine Kämpferin – 57 kg stellen konnte.
Die darauf folgenden Kämpfe + 70 kg entschieden die Kämpferinnen Barbara Eschenlohr und Sabrina Pfortner jeweils mit einem Ippon, einer vollen Punktzahl.
Nach einem 2:2 ging die Teamführerin, Marion Weissensteiner, - 70 kg, an den Start. Marion lies ihrer Gegnerin keine Chance und besiegte sie klar im Boden. Den nächsten Punkt musste Sonja Weissensteiner leider abgeben.
Die nächsten Punkte holten Corinna Reiter und Steffi Klinger, beide – 52 kg. Steffi Klinger gewann ihren Kampf in gerade einmal 30 Sekunden mit ihrer Spezialtechnik, einem Uchi-mata, (siehe Foto) Corinna gewann innerhalb einer knappen Minute mit einer Bodentechnik. Die letzten beiden Punkte – 63 kg gingen wiederum an die KG Pfaffenwinkel, da das Judo-Team Oberland e. V. lediglich eine Kämpferin – 63 kg, Kathi Steinegger, stellen konnte. Kathi verlor leider gegen eine der erfahrensten Kämpferinnen von KG Pfaffenwinkel. Die „Hinrunde“ endete somit mit einem Unentschieden, 5:5.
Da das Judo-Team Oberland e. V. mit nur sehr wenigen Kämpferinnen angereist war, war eine taktische Umstellung der Kämpferinnen in der Rückrunde nicht möglich. Die ersten beiden Punkte – 57 kg musste die Holzkirchnerinnen wiederum abgeben. Lena Schweiger musste sich nach einem gut geführten Kampf leider geschlagen geben. Der zweite Punkt ging kampflos an Pfaffenwinkel. Die folgenden Punkte gingen im Schwergewicht, + 70 kg, wie erwartet, an Barbara Eschenloher und Sabrina Pfortner, welche beide souverän mit voller Punktzahl gewannen. Im nächsten Kampf – 70 kg stand Marion Weissensteiner der starken Bundesligakollegin, Sarah Kappler, gegenüber. Marion lies ihrer Gegnerin keine Chance und gewann souverän mit einer Festhaltetechnik im Boden. Sonja Weissensteiner, ebenfalls – 70 kg, verletzte sich gleich in der ersten Minute des Kampfs an der Schulter, sie kämpfte zwar weiter konnte aber die guten Ansätze nicht mehr durchziehen und unterlag leider aufgrund einer kleinen Bestrafung. Die folgenden Punkte im Leichtgewicht – 52 kg gingen wiederum an Corinna Reiter und Stefanie Klinger. Die letzten beide Punkte – 63 kg musste das Judo-Team Oberland e. V. leider wie in der Vorrunde abgeben. Kathi Steinegger konnte den Kampf gegen eine starke Anki Schubert leider nicht gewinnen. Der zweite Punkt ging wiederum kampflos an Pfaffenwinkel. Trotz einiger Ausfälle und 2 unbesetzten Gewichtsklassen endete der 1. Kampftag mit einem Unentschieden und einem guten 3. Platz der aktuellen Bayernligatabelle.

  • Erster Kampftag_1
  • Zugriffe: 438
  • Erster Kampftag_2
  • Zugriffe: 406

Autorin: Kämpferin Steffi Klinger (25 Jahre, - 52 kg)

Hannes mit solider Leistung beim BOT in Backnang

Veröffentlicht: Montag, 14. March 2016

Am 12.03 reiste Hannes Böhm vom JTO zum Bundesoffenen Sichtungsturnier nach Backnang - Baden-Württemberg.
In seiner Gewichtsklasse -55 Kg waren es insgesamt 21 Teilnehmer.
Den ersten Kampf bestritt er gegen Daniel Friedrich vom JC Sinn aus Hessen. Hannes holte ihn mit O-Uchi-Gari in den Boden und hielt ihn dort 20s lang am Boden.
Als zweites kämpfte er gegen Eric Stadlmeier vom JT Steinheim aus Baden Württemberg. Auch hier konnte er schon nach kurzer Zeit mit O-Uchi-Gari siegen.

Im Viertelfinale traf Hannes auf Robin Anger (TSG Backang, Baden Württemberg). Er konnte leider gleich nach einem Feger festhalten. Hannes unterlag hier einem sehr starkem Bodenkämpfer.
So kam er in die Trostrunde.

Dort traf er wiederum auf Nicolas Hartmann vom TV  Kaufbeuern, Bayern. Schon nach kurzer Zeit lege er ihn mit Soto-Maki-Komi auf "die Matte" so wie auch in dem folgendem Kampf gegen Leander Betz (KSV Esslingen, Baden Württemberg).
Im kleinen Finale kämpfte Hannes dann gegen Max Korzov vom Dattelner Judoclub aus Nordrhein Westfalen. Mit letzter Kraft konnte er auch ihn mit einem Soto-Maki-Komi bezwingen und wurde somit 3. Platz

Ein Herzliches Dankeschön an den Landestrainer Vlado Hnidka, der Hannes das ganze Turnier mit viel Geduld gecoacht hat.

  • Backnang Hannes_1
  • Zugriffe: 396
  • Backnang Hannes_2
  • Zugriffe: 415

Hannes belegt dritten Platz auf Spitzbubenturnier

Veröffentlicht: Montag, 14. March 2016

Am 05.03.2016 fand in Peiting das diesjährige "Spitzbubenturnier" der Altersklasse u16 männlich statt. Diese Turnier ist bereits seit letztem Jahr eine BJV-Sichtungsmaßnahme und dementsprechend hochkarätig besetzt.
Für das JTO ging HAnnes Böhm bis 55 KG an den Start.
Aufgrund der Auslosung startet Hannes in der ersten Runde mit einem Freilos. In der zweiten Begegnung traf er auf R.Stockreiter von Palling. Hier konnte HAnnes bereits nach 5 Sekunden mit Tai-Otoshi Ippon werfen.
Im Halbfinale stand er Fabian KAnsy vom TSV Grosshadern gegenüber. Bereits mit Waza-ari durch Ura-NAge führend, unterlager in den letzten Sekunden. Im Kampf um Platz Drei, gegen N.Hartmann vom TV Kaufbeuren konnte HAnnes sich mit 2 Würfen und einer Festhalte wieder klar durchsetzen und erkämpfte sich somit den 3. Platz.

  • Hannes Spitzbubenturnier_1
  • Zugriffe: 385
  • Hannes Spitzbubenturnier_2
  • Zugriffe: 394
  • Hannes Spitzbubenturnier_3
  • Zugriffe: 372

Unseren Glückwunsch!

Wir machen euch FIT!

Veröffentlicht: Sonntag, 06. March 2016

Jetzt sind die Erwachsenen dran,
wir bieten euch jetzt auch eine extra zugeschnittene Trainingsmöglichkeit.
Jeden Mittwoch von 20 – 21 Uhr könnt ihr mit Gleichgesinnten etwas für eure Gesundheit und Fitness tun.
Das Training wird abwechslungsreich sein, sowie Judo ja allgemein gut für den ganzen Körper ist.
Das Hauptaugenmerk liegt auf den Grundpfeilern des Sports, also auf Training für Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.
Gespickt wird das Ganze mit Judotechniken und Sequenzen aus der Selbstverteidigung.


Als Trainer konnten wir Aron Esser gewinnen. Er ist ein echtes JTO Eigengewächs, er schaut mit seinen 17 Jahren bereits auf eine über 10-jährige Judokariere zurück.
Er ist Mitglied im Oberbayernkader, aktiver Kämpfer in der Bezirksliga und hat viele Erfahrungen auf Lehrgängen und Trainingslagern gesammelt.
Neben dem Judo ist er ein absoluter Sport Freak egal ob laufen, mountainbiken oder klettern. Aron kann und macht alles, er ist es fit!
Auch fachlich ist er top Qualifiziert, er hat letztes Jahr die Lizenz zum „Fitnesstrainer B“ mit Prüfungsergebnis „sehr gut“ abgeschlossen.
Im beigefügten Flyer findet ihr alle wichtigen Informationen, die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Wir freuen uns auf euch!

Aron_1  Flyer_1

Olivia belegt 3.Platz beim Bavaria-Cup

Veröffentlicht: Donnerstag, 03. March 2016

Am 27.02.16 fand in München der Bavaria-Cup, für Mädchen unter 16 Jahren statt.
Als Teilnehmerin vom Jt-Oberland ging Olivia Mrozinski, -40 Kg an den Start.
Den ersten Kampf in Pool B gewann sie mit einem Ippon. Im Kampf um den ersten Platz in Pool B traf sie auf Katinka Kuhlmann.
Nach zwei Minuten wurde Olivia mit einem Ippon geworfen und war somit zweite aus Pool B. Hier im Halbfinale traf sie auf die erstplatzierte aus Pool A (Jule Ziegler) leider unterlag Olivia auch hier.
Jedoch kann Sie sich mit dem erkämpften 3. Platz Hoffnung auf die Aufnahme in den Bayernkader machen.

Unseren Herzlichen Glückwunsch!

Bavaria-Cup_1

Unterkategorien