Süddeutsche Vize-Meisterin U18, Dorotea Simunek bestätigt ihre Leistungen aus dem Vorjahr

Veröffentlicht: Dienstag, 27. February 2018

Dorotea Simunek, die Kämpferin des Judo-Team Oberland e. V., zeigt erneut starke Leistungen in der Meisterschaftsserie der Altersklasse U18.
Alles begann bei der Oberbayerischenmeisterschaft am 13. Januar in Palling, dort konnte Sie sich mangels Gegnerinnen nur mit Freundschaftskämpfen warm kämpfen.
Weiter ging es gleich das nächste Wochenende, am 20 Januar in München Großhadern mit der Süddeutschen Meisterschaft.
Hier konnte Dorotea Ihre Gegnerin souverän im ersten Kampf mit einer Würgetechnik und im zweiten Kampf mit einem Festhalter besiegen.
Sie sicherte sie damit genau wie im Vorjahr den Südbayerischen Meistertitel.
Den Titel der Bayerischen Meisterschaft konnte Dorotea leider nicht verteidigen, Sie musste aufgrund einer Erkrankung den Wettkampf absagen.
Dank ihrer guten Leistungen aus dem Vorjahr wurde sie aber von der Landestrainerin auf die Süddeutsche Meisterschaft am 17.02.2018 in Heilbronn gesetzt.
Hier konnte Dorotea wieder Ihre ganze Leistung zeigen, mit drei gewonnenen Kämpfen arbeitete sie sich direkt in das Finale vor. Hier unterlag sie genau wie im Vorjahr nur Maya Dempf von der Judoschule Roman Baur.
Die Trainer gratulieren damit herzlich zum Titel der Süddeutschen Vizemeisterin und zur Qualifikation auf die Deutschemeisterschaft am 04.03.2018 in Herne.
Vereinskollege Johannes Böhm, der aktuell für die U18 Mannschaft des 1. SC Gröbenzell kämpft, konnte sich mit einem dritten Platz auf der Bayerischen Meisterschaft ebenfalls auf die Süddeutsche qualifizieren. Mit einem gewonnen und zwei verloren Kämpfen und somit einem guten 9. Platz konnte er sich zwar im Vergleich zum Vorjahr steigern, für ein Ticket auf die Deutsche Meisterschaft reichte es aber leider nicht.

Verfasser Text: Marion Weissensteiner

  • Süddeutsch U18_1
  • Zugriffe: 318

Zugriffe: 723