Trotz Unterbesetzung versteckte sich das Judo Team Oberland e.V. nicht

Veröffentlicht: Montag, 14. May 2018

Den dritten Kampftag in der Bayernliga bestritten die Damen des Judoteams Oberland am 13.06.2018 zu Gast in Schweitenkirchen.
Leider musste eine Niederlage gegen den aktuellen Tabellenersten eingesteckt werden.

Das Team um Alex Haban trat mit sieben Kämpferinnen gegen den FC Schweitenkirchen an. Trotz Unterbesetzung war der Zusammenhalt der Kämpferinnen
zu spüren und das JT Oberland zeigte sich stark. Zu Beginn der Hinrunde punkteten die Zwillinge Sonja und Marion Weissensteiner.
Top motiviert sackten auch Steffi Klinger und Barbara Eschenloher vorzeitige Siege ein.
Zur Halbzeitpause lagen die Schweitenkirchner Damen trotzdem mit 6:4 vorne.
Dies trübte jedoch weder die Stimmung, noch den Kampfgeist. Nachdem die Aufstellung nicht besonders flexibel gestaltet werden konnte,
punkteten in der Rückrunde erneut Marion Weissensteiner, Steffi Klinger und Barbara Eschenloher. Auch Sabine Halmen konnte einen Kampf für sich entscheiden.
Leider endete für das Team aus Holzkirchen der spannende Kampftag mit einer Niederlage von 12:8.
Den Spaß am Kämpfen hat das Judoteam trotz alldem nicht verloren und freut sich schon auf den nächsten Kampftag,
am 10.06.2018, in der eigenen Halle gegen den TSV Peiting.

Verfasser Text: Sabine Halmen
Fotograf: Franziska Kirst

  • Mannschaft
  • Zugriffe: 173
  • Marion Weissensteiner
  • Zugriffe: 181
  • Sabine Halmen
  • Zugriffe: 138

Zugriffe: 422