Tabellenführung für die Judo-Damen vom JT Oberland – das Triple ist zum Greifen nah

Veröffentlicht: Montag, 15. July 2019

In der vorletzten Begegnung der höchsten bayerischen Liga standen die Damen des Judoteam Oberland zu Hause dem PTSV Hof gegenüber.

So startete Barbara Eschenlohr – 70 kg gegen Christin Dick überzeugend und stellte die Weichen der Mannschaft mit einem tollen Wurf gleich mal auf Sieg. Marion Weissensteiner tat es ihr gleich und brauchte für ihre Wurftechnik mit anschließendem Haltegriff gerade mal 26 Sek um ebenfalls – 70 kg gegen Lena Kröppel als Siegerin von der Matte zu gehen. Im Schwergewicht unterlag Dorotea Simunek . Sonja Weißensteiner demonstierte abermals eine außerordentlich gute Kondition. 4:19 Min. ging der Kampf. Erst in der Verlängerung konnte Sonja nochmal einen Gang hochschalten und ihr gelang ein vielumjubelter Schulterwurf, der die siegbringende Wertung brachte. – 52 kg ging je ein Punkt kampflos an Oberland und Hof. Lena Schweiger und Edith Rottenaicher holten – 57 kg die Punkte kampflos für das JTO.
Zwischenstand 6:4
Coach Alex Haban feilte nochmals an der Aufstellung. Nach einer kurzen Pause startete unser „Küken“ Lena Maric, das erste Jahr in der Mannschaft, erfolgreich in die zweite Runde. Nach einem Konter gab es für Lisa Lüttig – 70 kg im Boden kein Entrinnen mehr und Lena feierte ihren ersten Sieg in der Bayernliga. Marion Weißensteiner legte gleich nach und besiegte Christin Dick ebenfalls mit einer Festhalte-Technik. Ins Schwergewicht aufgerückt konterte Barbara Eschenlohr Pamela Bickendorf aus. - 52 kg standen sich Corinna Reiter und Katharina Klust gegenüber. – 63 kg siegte Katharina Steinegger gegen Elissa Kleinlein im Boden ehe Jacqueline Reiner gegen Tina Raithel wieder verletzungsbedingt die Hand heben musste. Die letzten beiden Punkte sicherten Lena Schwaiger und Edith Rottenaicher – 57 kg wieder kampflos.
Somit ergab sich ein Endstand vom 12:7 für das JT Oberland, das sich nun wieder an der Tabellenspitze einfindet. Nächste Woche steht noch der letzte Kampf in Aschaffenburg an, wo die Judodamen das Triple perfekt machen wollen.

 

  • Mannschaft_1
  • Zugriffe: 128


Verfasser Text: Edith Rottenaicher
Fotograf: Edith Rottenaicher

Zugriffe: 391